1961

Im Jahr 1961 trat Sohn Wilfrid Reinhardt, ebenfalls Schreinermeister, in den Betrieb ein. Nach einer Zusatzausbildung zum staatlich geprüften Holztechniker und technischen Betribswirt, die er 1968 abschlöß, widmete er sich ganz der Schreinerei.