Die Firma Reinhardt Küchenkultur wurde 1926 von Gustav Reinhardt als Schreinerei in Bofsheim gegründet. Die Firma produzierte damals Möbel, Inenausbau, Fenster und Turen.

Wird die Fasade des Firmensitz renoviert.

Im Jahr 1961 trat Sohn Wilfrid Reinhardt, ebenfalls Schreinermeister, in den Betrieb ein. Nach einer Zusatzausbildung zum staatlich geprüften Holztechniker und technischen Betribswirt, die er 1968 abschlöß, widmete er sich ganz der Schreinerei.

Im Jahr 1999 wird die Eroffnung eines zweites Geschäftsstelle in Stadtteil Rheinhafen vollzogen.

Im Herbst 1977 erfolgte mit der Übernahme des Geschäftes durch Wilfried Reinhardt die Verlegung des Hauptsitzes nach Karlsruhe, wo ein Grundstück in der Amalienstraße erworben, saniert und umgebaut worden war.

Wilfrid Reinhardt verläßt uns unerwartet nach einer kurzen Krankheit. Er ist seinem Sohn mit Rat und Tat zur Seite gestanden bis er leider überraschend schnell verstorben ist.

Im Jahr 1978 folgen die Umbauarbeiten vom Wilfrid und Mike Reinhardt. Nun erfolgte die Spezialisierung des Geschäftes auf den Bau von Einbauküchen, die in der eigenen Schreinerei, die nun seit über 50 Jahren besteht, nach Maß gefertigt werden. Man verkauft aber auch Küchen anderer Herstller.

Inzwischen gibt es zwei Geschäfte und insgesamt 16 geschulte Mitarbeiter. Der Stammsitz liegt zentral in der Amalienstraße, die zweite Filiale liegt in Stadtgebiet - Rheinhafen. In der ständigen Austellung von ca. 50 Musterküchen wird man dem Slogan des Hauses gerecht; es wird in der Tat "Küchenkultur" geboten.

Seit April 1996 ist Mike Reinhardt alleiniger Geschäftsführer. Wilfrid Reinhardt kann sich etwas mehr seinem jahrzehntelangen Hobby, derImkerei, widmen.